Pflegestufen im Rahmen der Pflegeversicherung in Deutschland

Je nach der Pflegebedürftigkeit von hilfsbedürftigen Personen werden diese in drei Pflegestufen eingeordnet. Die Leistungen, die eine pflegebedürftige Person von der Pflegeversicherung erhält ist um so höher, je höher die Pflegestufe I bis III ist. Darüber hinaus gibt es in Pflegestufe III noch den sogenannten Härtefall.

Die jeweilige Pflegekasse entscheidet anhand eines Gutachtens über die jeweilige Pflegestufe. Gegen diese Entscheidung kann Widerspruch eingelegt werden.

Weiter gibt es noch einen sogenannten Betreuungsbeitrag für dauerhaft erheblich in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkte Personen, die zwar einen Hilfsbedarf bei der Grundpflege haben, jedoch nicht die Voraussetzungen für eine Pflegestufe haben.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Anton sagt:

    Die erste Frage die sich viele stellen, ist eine Pflegezusatzversicherung wichtig und sinnvoll? Pflegezusatzversicherung ist für jeden wichtig und empfehlenswert, denn die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht ausreichend die Pflegekosten deckt. Empfehlenswert ist es auch, bevor man sich für eine Versicherung entscheiden, zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.